„Free Mascha – we’re with you“ / OPEN CALL

ongoing (ab 31.12.2022)

MITMACHAKTION

Die Videoreihe „Free Mascha - we’re with you“, die am 31.12.2022 startete, wurde anläßlich des schlechten Gesundheitszustandes von Mascha Kalesnikava ins Leben gerufen. Wie uns durch die Website von Viktor Babaryko bekannt wurde, hatte man Mascha so lange in eine eiskalte Zelle gesperrt bis sie zusammenbrach und einen Magendurchbruch erlitt. Mithilfe der Ärzte, aber auch ihres einzigartigen Optimismus überlebte sie. Dennoch läßt sich der Eindruck nicht von der Hand weisen, daß man versucht hatte, den Schlagschatten des Ukrainekrieges zu nutzen um sie los zu werden.

Hintergrundinformation (RU)

Mit dem Projekt „Free Mascha - we’re with you“ stellen wir mit persönlichen Beiträgen öffentlich klar, daß weiterhin viele Menschen mit wachsamen und liebevollen Augen auf Mascha schauen. Wir lassen uns weder von den Problemen der Welt ablenken noch von der langen Zeitspanne einlullen. Wir sind die Zeugen, die an der Forderung festhalten, daß Mascha nichts passieren darf und daß sie frei sein sollte, und wir sind viele. Mit unserer Existenz bürgen wir dafür, daß sie niemals vergessen wird.

Weiterhin kann sich jede,r Interessierte gerne an dem Projekt beteiligen. Wir nehmen gute Wünsche für Mascha in Form von Text, Bild, Audio- und Videobotschaften entgegen. Sie können uns Ihre Beiträge unter info@freemascha.org zukommen lassen. Ihre Beiträge werden von uns zunächst gesammelt und dann in regelmäßigen Abständen zu Videos verarbeitet und publiziert. Die Publikationen finden auf YouTube oder offline bei unseren Veranstlatungen statt. Bitte senden Sie nur Material, durch dessen Veröffentlichung Sie und andere nicht in Gefahr geraten. Wir behalten uns vor die zugesandten Materialien nach künstlerischen Kriterien auszuwählen und zusammen zu stellen. Um unserer Verantwortung für die Inhalte nachkommen zu können nehmen wir nur Beiträge in den Sprachen DT, EN, BY, RU, ES und FR entgegen. Ausnahmen sind möglich, bitte sprechen Sie uns an falls Sie einen Beitrag in einer anderen Sprache einbringen möchten.

Für alle eingereichten Beiträge bedanken wir uns sehr herzlich!

Free Mascha # 4 – we’re with you

31.12.2022

ONLINE

Video mit persönlichen Genesungswünschen für Mascha, Videoarbeit von Nikola Lutz und Musik von Sophie Pope, gespielt von Trio vis-à-vis. Das Video markiert den Beginn einer partizipativen Videoreihe, die der Zeugenschaft der Mitwirkenden für Mascha öffentlich Nachdruck verleiht.

Youtube

gefördert von GEDOK Stuttgart

#Fotonoid

Für Mascha

03.12.2022

STUTTGART

Kundgebung mit Musik anläßlich des Bekanntwerdens von Marias Hospitalisierung

Am 03.12.2022 um 15 Uhr werden wir gemeinsam mit 5 Aktivist:innen für Maria stehen und an Maria denken. Ort: Königstrasse 21, Stuttgart

Statement der Veranstalter:innen :

"Maria Kalesnikava, eine der mutigen Frauen der Belarusischen Opposition, liegt im Krankenhaus. Über ihren Gesundheitszustand können wir alle nur raten, denn die Information wird verheimlicht.

Ihr Rechtsanwalt sah Maria zuletzt Mitte November. Es gab keine gesundheitlichen Beschwerden. Weder ihr Vater noch ihre Schwester wurden über den Grund der Hospitalisierung rechtzeitig und richtig aufgeklärt. Sie wissen immer noch nicht, was in Wirklichkeit passiert ist, was mit Maria los, wie es ihr geht. Sie wissen nur eins, dass sie den offiziellen Aussagen nicht trauen können.

Auch wir, Stuttgarter:innen, Marias ex-Kolleg:innen, Freund:innen, Bekannten, wissen nicht, was genau los ist, und wann wir unsere Maria und in welchem gesundheitlichen Zustand wiedersehen werden.

Angeblich weiß nur Maria selbst den Grund. Angeblich darf die Familie den Grund nicht kennen solange Maria der Informationsweitergabe nicht aktiv zustimmt. Wie soll sie zustimmen, wenn die im Koma liegt?

Angeblich ist auch ihr Rechtsanwalt nicht gut genug: Er hat die staatliche Überprüfung nicht bestanden und verliert höchstwahrscheinlich seine Zulassung. 

Wir alle hoffen, dass unsere Maria, dass diese mutige Frau die aktuelle Herausforderung gesundheitlich überstehen wird! 

Wir alle hoffen, dass Maria freigelassen wird, genauso wie alle 1449 politische Gefangene in Belarus. Heute, nicht morgen!

Wir in Stuttgart stehen an der Seite unserer Freundin Maria, an der Seite aller 1449 politischen Gefangenen in Belarus!

Lang lebe Belarus!

Free Maria Kalesnikava!"

Quellen:

Spiegel Online

Focus Online

DW Deutsche Welle

Meduza

N-TV

SWR

Deutschlandfunk

Loading...